Juri


Pressestimmen

Gnadenlos grotesk. […] Theresa Hanich als zuckersüß flötende und giftig zickende, emotionale Tyrannin und Muttertier-Karikatur Anja, Clemens Nicol als männliches Riesenbaby Patrick und Friedrich Custodio als mit Mimik und Körpersprache agierender Juri spielen im Teamtheater unter der temporeichen Regie von Andreas Wiedermann lustvoll den Aberwitz aus, ohne in Klamauk abzurutschen.
Süddeutsche Zeitung

Fabrice Melquiots "Juri", eine in bester Molière’scher Tradition geschriebene Komödie […] wird in Andreas Wiedermanns Inszenierung zu einem beißend-komischen Kommentar zu heutiger Wohlstands-Egomanie auf dem Hintergrund von Migration […] Bei dem surrealen Sujet wunderbar realistisch gespielt von Theresa Hanich und Clemens Nicol.
Münchner Merkur

"Juri" ist eine gnadenlos gut beobachtete Gesellschaftssatire aus dem Milieu der beruflich erfolgreichen Mittdreißiger, unter deren toleranter Weltoffenheit kleinliche Eifersucht und kleinbürgerliche Fremdenangst brüten. Regisseur Andreas Wiedermann setzt auf Tempo und sein Darsteller-Trio kümmert sich darum, dass trotz der Geschwindigkeit keine vergnügliche Nuance des Egotrips, auf dem die Möchtegern-Eltern sind, verloren geht. […] Theresa Hanich präsentiert eine ganze Familienpackung an Emotionen von überschwänglicher Euphorie bis zur hasserfüllten Zickigkeit
AZ München